Schlagwort-Archive: Passwortmanager

Sensible Daten schützen mit dem Passwort-Manager

Sensible Daten schützen mit dem Passwort-Manager – ein Beitrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Passwörter schützen unsere persönlichen Daten vor unerlaubtem Zugriff. Deshalb sollten sie besonders komplex und schwierig zu erraten sein. Je länger eine Passwort-Kombination ist, umso besser. Denn je mehr Zeichen verwendet werden, umso länger braucht ein Angreifer bei einem Brute-Force-Verfahren, also dem stumpfen, automatisierten Ausprobieren. Dabei wird eine Vielzahl möglicher Zeichenkombinationen eingegeben oder ganze Wörterbücher getestet, um auf die hinterlegten Daten zugreifen zu können.

Diese Infografik zeigt, was man selbst für ein sicheres Passwort tun kann.

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Da für jeden Account ein eigenes Passwort kreiert werden sollte, müssen die meisten Anwender gleich mehrere Dutzend komplexer Zugangsdaten verwalten. Im Alltag gestaltet sich das jedoch oftmals schwierig, weswegen immer wieder Passwörter mehrfach genutzt werden oder auf einfache Kombinationen wie „hallo“, „Passwort“ oder „123456“ zurückgegriffen wird. Das machen sich Cyber-Kriminelle zu Nutze, indem sie das Naheliegende ausprobieren oder Passwörter, die im Rahmen eines Datenklaus veröffentlicht wurden, bei Onlinediensten austesten.

Statt kurze, einfache Passwörter wiederholt zu nutzen, empfiehlt es sich, einen Passwort-Manager einzurichten. Diese Programme verwalten und verwahren Passwörter und Benutzernamen. Anstelle von verschiedenen Kombinationen muss sich nur noch ein komplexes, sehr langes Masterpasswort gemerkt werden. Welche Vor- und Nachteile Passwort-Manager haben und wie sie sich unterscheiden, analysiert der neue Fachbeitrag zum Passwort-Manager.

Quelle: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/passwort_manager.html

BSI für Bürger ist ein kostenloses Informationsangebot des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.
Weitere Infos unter: https://www.bsi-fuer-buerger.de