Schlagwort-Archive: ePrivacy-Richtlinie

Was ist eigentlich die „ePrivacy-Verordnung“?

Die ePrivacy-Richtlinie ist eine für das Jahr 2018 angekündigte EU-Richtlinie und wird die Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (2002/58/EG) ersetzen.
Diese bisherige Richtlinie bildete unter anderem die Grundlage für datenschutzrechtliche Bestimmungen des Telemediengesetz (TMG) und Telekommunikationsgesetz (TKG).
Es steht bereits fest, dass die ePrivacy-Richtlinie künftig in den Rang einer Verordnung gehoben werden soll, damit diese, wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), unmittelbar in den einzelnen Mitgliedstaaten gilt und nicht in nationales Recht umgesetzt werden muss.
Grundsätzlich geht es in der ePrivacy-Verordnung um die Regelung von elektronischer Kommunikation zum Schutz natürlicher und juristischer Personen.
So z.B. im Bereich Tracking und Cookies sowie Messenger- oder E-Mail-Werbung.
Der Anwendungsbereich der ePrivacy-Verordnung geht dabei, auch bezugnehmend technologischer Entwicklungen, weit über die bisherigen Regelungen des Telemediengesetz und Telekommunikationsgesetz hinaus.

Fest steht, dass einige neue Regelungen in naher Zukunft auf  die Anwender und vor allem auf die Betreiber von Webseiten und Kommunikationssystemen zukommen.